Cristalle Garnelen frisch auf den Tisch: FLUXX² entscheidet sich für Payment von secupay

19.10.2015

Binnen 20 Stunden nach Abfischen liegen fangfrische Salzwassergarnelen auf dem Teller des Kunden. Frisch gekühlt, statt tiefgefroren und ohne Zusatzstoffe gesund im mecklenburgischen Grevesmühlen aufgewachsen – das zeichnet die Cristalle Garnelen der FLUXX² GmbH & Co. KG aus. 15.000 kg verlassen hier jährlich per Overnight-Kurier das Haus. Für den zuverlässigen und einfachen Zahlvorgang sowie die unkomplizierte Abwicklung inklusive Zahlungsgarantie sorgt dabei die Payment-Lösung der secupay AG (www.secupay.com).

„Günstige Shrimps sind heute als Massenware im Discounter erhältlich – doch der Preis dafür ist deutlich zu hoch: Abgeholzte Mangrovenwälder, mit Chemikalien und Medikamenten versetztes Futter und zu lange Transportwege sind nur wenige der Folgen“, erklärt Andreas Kleinselbeck, Geschäftsführer und Gründer von FLUXX². „Aus diesem Grund haben wir am 19. Februar 2015 um 12 Uhr im mecklenburgischen Grevesmühlen 200.000 Larven zu Wasser gelassen. Diese wachsen unter strenger Aufsicht von Meeresbiologen artgerecht zu White Tiger Shrimps heran. Zertifiziertes Futter, glasklares Wasser und viel Platz für jedes einzelne Tier sorgen letztlich für den Geschmack“, ergänzt Andreas Kleinselbeck.

 

Von Bezahlung bis Versand auf Zuverlässigkeit ausgelegt

FLUXX² legt den Fokus auf die hohe Qualität und Frische der Shrimps. Dies bedingt auch eine entsprechende Effizienz über die gesamte Bestell- und Lieferkette hinweg. Denn die Ware muss innerhalb von 20 Stunden nach Abfischen bei den Kunden in Deutschland und Österreich eintreffen. Die White Tiger Prawns werden über den Onlineshop vertrieben.

Der Online-Bezahlvorgang erfolgt dabei auf Basis der Payment-Lösung von secupay. Hier hat der Kunde die Möglichkeit, zwischen Lastschrift, Kauf auf Rechnung und Kreditkartenzahlung zu wählen. Neben dem eigentlichen Bezahlprozess gewährleistet secupay auch das Inkassowesen. „Die automatisierten Zahlungsvorgänge und insbesondere die gesamte Auslagerung des Mahnwesens führen für uns zu hohen administrativen Einsparungen“, erklärt Andreas Kleinselbeck.

FLUXX² hat sich für die Zusammenarbeit mit der secupay AG entschieden, da somit ein reibungsloser Zahlungstransfer und personelle Entlastung gegeben sind. Das System lässt sich mit geringem Installations- und Administrationsaufwand betreiben und ist für den User unkompliziert zu handhaben.

Zurück zum Pressecenter

Pressekontakte
secupay AG
Frau Jenny Leuschner
Herr Ronny Kauerhof
Tel. +49 (0) 35955 7550-550
pr@secupay.com
 
 
Anmeldung zum Presseverteiler
pr@secupay.com