Exporo AG vertraut bei Crowdinvesting-Projekten auf die Payment-Lösung der secupay AG

23.07.2015

„Im Schwarm finanzieren“ liegt im Trend und hat sich nicht nur für Start-ups als echte Finanzierungslösung bewährt.  Dies zeigen auch die Erfahrungen des Portals Exporo, das in Kürze seine neunte Schwarmfinanzierung starten wird: das Immobilienprojekt „Holsteiner Chaussee“ (HoCh). Bei der Umsetzung aller bisherigen Crowdfinanzierungen hat Exporo die secupay AG als Zahlungsdienstleister und Treuhänder für die Online-Abwicklung ins Boot geholt. Durch die Payment-Lösung ist ein reibungsloser Zahlungstransfer inklusive Treuhandfunktion gegeben. Für den Portal-Betreiber, den Initiator und die Investoren derartiger Projekte spielen die schnelle und sichere Abwicklung eine primäre Rolle.

Exporo ist ein Immobilien-Crowdinvesting-Portal, das Investoren und Immobilienentwickler zusammenführt. Mit Beträgen ab 500 Euro beteiligen sich Privatpersonen an lukrativen Bauvorhaben, die bisher institutionellen und anderen finanzstarken Investoren vorbehalten waren. Die Crowd deckt die Differenz zwischen der Bankfinanzierung und dem vorhandenen Eigenkapital. So erhalten die Projektträger das erforderliche Gesamtkapital zur Realisierung ihrer Vorhaben. Exporo hat bisher acht Projekte mit insgesamt 9 Millionen Euro vermitteltem Mezzanine-Kapital begleitet.

Die Investoren profitieren von einem einfachen, transparenten Zugang zu einem bisher verschlossenen Markt mit den entsprechenden finanziellen Vorteilen. Gemäß diesem Prinzip wird in den kommenden Tagen auch das Projekt „HoCh“ auf der Online-Plattform angeboten. Mit der Crowd soll die Entwicklung eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses in Hamburg-Eidelstedt finanziert werden. Private Anleger werden sich mit Summen ab 500 Euro und einer festen Verzinsung von 6 Prozent pro Jahr an diesem Immobilienprojekt beteiligen können.

Anlage für jedermann – Abwicklung einfach gelöst

Im Crowdinvesting sind Sicherheit, Zuverlässigkeit und einfache Prozesse unabdingbar. Für Exporo war es daher essenziell, als Betreiber der Plattform eine schlanke Lösung zur Zahlungsabwicklung und zugleich einen Treuhänder zu finden. Das System sollte den Administrationsaufwand gering halten und gleichzeitig für den User unkompliziert und zuverlässig zu handhaben sein. Exporo entschied sich daher für die Paymentlösung von secupay. Ein Kernelement, das für die Lösung sprach, war unter anderem die integrierte Treuhandfunktion. Denn das investierte Geld wird von secupay gesammelt und treuhänderisch verwaltet.

Die Lösung wurde mit den Zahlarten Vorkasse und Lastschrift über eine API implementiert und auf die Anforderungen im Crowdinvesting angepasst. Wählt der Investor die Zahlung via secupay, so werden die Zahlungsmitteldaten im secupay-iFrame abgefragt – anschließend übermittelt Exporo die persönlichen Daten und den Investitionsbetrag des Investors. Das secupay-System prüft dies in Echtzeit und gibt umgehend Rückmeldung, wenn die Transaktion erfolgreich war. Der gesamte Vorgang geschieht über die einheitliche secupay-API.

„Die automatisierten Prozesse mittels secupay unterstützen uns dabei, hohen administrativen Aufwand und Personalkosten zu minimieren. Die Zahlung und Rückabwicklung ist für den Investor ein einfacher und sicherer Vorgang, der mit nur wenigen Klicks durchgeführt werden kann“, erklärt Simon Brunke, Vorstandsvorsitzender bei Exporo. Er ergänzt: „Die Komplexität unserer Online-Prozesse wird durch das neue Kleinanlegerschutzgesetz vermutlich steigen. secupay hat sich als verlässlich bei der Implementierung von neuen Geschäftsprozessen bewährt, weshalb wir zuversichtlich auf die neuen Herausforderungen blicken.“

Zurück zum Pressecenter

Pressekontakt
secupay AG
Frau Jenny Leuschner
Tel. +49 (0) 35955 7550-550
pr@secupay.com
 
Anmeldung zum Presseverteiler
pr@secupay.com
 
 
Download Presse-Kit