secupay vereinfacht die Integration von Bezahlmodulen - Übers Wochenende ganz einfach zum Payment-Modul

14.10.2014

Pulsnitz bei Dresden, 14. Oktober 2014 +++ Die secupay AG, BaFin-zertifiziertes Zahlungsinstitut (www.secupay.com), vereinfacht die kostenlose Integration ihrer Zahlmodule in die Online-Shops von Händlern. Ab sofort können gerade auch kleine Händler selbstständig mit der Integration starten: Die secupay Module für alle gängigen Shopsysteme stehen inklusive einer einfachen Installationsanleitung jetzt direkt auf der secupay Website zum Download bereit – rund um die Uhr und auch an Feiertagen und Wochenenden.

Jeder Shopbetreiber kann das secupay Modul ausführlich testen und die Transaktionen im Händler-Backend nachvollziehen. Im secupay Zahlmodul sind immer die drei bei Käufern beliebtesten Zahlarten Lastschrift, Kreditkarte und Kauf auf Rechnung enthalten. Für den Händler sind all diese Zahlverfahren völlig risikolos, denn secupay übernimmt eine 100-prozentige Zahlungsgarantie.

Dank Payment Facilitator schnell im Einsatz
Nach dem kostenlosen Download des für seinen Shop passenden Moduls wird der Händler sofort vom secupay Service zurückgerufen, spätestens am nächsten Banktag. Der Zeitraum für die endgültige Freischaltung beträgt in der Regel nur zwei bis drei Banktage, vorausgesetzt, der Händler hat alle erforderlichen Unterlagen eingereicht und die Prüfung des Shops durch secupay fällt positiv aus. secupay kann so schnell agieren, weil das Unternehmen für Mastercard und Visa als Payment Facilitator fungiert. Dies bedeutet, dass secupay selbst die Akzeptanzverträge zwischen Online-Händlern und den Kreditkartenunternehmen abschließen darf – was die Wartezeit bis zur Freischaltung enorm verkürzt. Zudem zahlt secupay die Kartenumsätze selbst an die Händler aus, so dass der Händler alle Informationen zu Zahlungsfragen von einem Ansprechpartner erhält.

Individuelle Konditionen
Nicht nur die einfache Integration macht das kostenlose Zahlmodul gerade für kleinere Online-Händler besonders attraktiv – secupay kommt Händlern jetzt auch mit individuellen Konditionen entgegen. Statt Shopbetreiber nur nach Branchenlisten zu klassifizieren, richtet secupay die Gebühren insbesondere am Umsatz und den Risiken des einzelnen Händlers aus. In den ersten drei Monaten darf sich der Händler in jedem Fall über sehr günstige Konditionen und ein Disagio von 1,95% freuen.

Zurück zum Pressecenter

Pressekontakte
secupay AG
Frau Jenny Leuschner
Herr Ronny Kauerhof
Tel. +49 (0) 35955 7550-550
pr@secupay.com
 
 
Anmeldung zum Presseverteiler
pr@secupay.com