PaymentWissen zahlt sich aus

Produktinterviews: All in One Terminal

Interview mit Experten H.P. Weber über das secupay Produkt All in One Terminals.

Thema: Allgemeiner Frageblock

Was ist so einzigartig an unserem All in One Terminal?

Mit dem Zahlungssystem von secupay bezahlen Fußballfans an Verkaufsständen im Signal Iduna Park schnell und sicher. Wo bislang alle Anbieter scheiterten, können wir bargeldlosen Zahlarten über ein handelsübliches Terminal von Ingenico abwickeln. Alles dank der innovativen Software unseres Unternehmens. Unsere hauseigene Softwareschmiede entwickelt Applikationen nach den individuellen Bedürfnissen der Stadionbetreiber. Die BVB Event und Catering GmbH trat mit dem Wunsch an secupay heran, dass sowohl die Abwicklung von Zahlungen über den Stadiondeckel, als auch Debit- und Kreditkarten und NFC-Zahlung per Telefon funktioniert. So haben wir für den BVB die perfekte Software-Lösung programmiert. Sogar die im Verein neu eingeführten Bezahlarmbänder sind schon integriert.

Welche Besonderheiten hat unsere Payment-Lösung für den BVB im Signal-Iduna-Park?

Das All in One Terminal ist ein universell einsetzbares Terminal-System für Stadionbetreiber. Mit ihm können wir innovative Lösungen für moderne Systemgastronomie sowie zeit- und ressourcenabhängiger Verkaufsstände anbieten. Dazu zählen die nahtlose Integration des Zahlvorgangs in die Kassenabläufe, einheitliche Kassiervorgänge für alle Zahlarten, die einfache Rückerstattung des Becherpfands, die schnelle Abrechnung nach Spielende sowie die Minimierung von Kassendifferenzen.

interview All in one

Kommen wir nun zu den Besonderheiten im Einzelnen. Thema: Zeitersparnis

Warum gibt es bei dem All in One Terminal eine Zeitersparnis?

Bargeld-Annahme und PIN-Eingabe kosten viel Zeit. Die Annahme von Münzen und Scheinen bremst den Kassiervorgang erheblich. Vor allem die Einführung kontaktloser Zahlungen, insbesondere mit dem Smartphone, beschleunigte den Trend weg vom Bargeld. Nur bargeldlos war eine Erhöhung der Geschwindigkeit möglich und auch erst seit dem Wegfall der PIN-Eingabe bis 25 Euro. Selbst wenn passend gezahlt wird, ist das Sortieren der Münzen langsamer als das Gegenhalten von Stadionkarte, Telefon oder NFC-Karte. Gerade weil alle wichtigen bargeldlosen Zahlarten an einem Terminal genutzt werden können, haben wir ein einzigartiges System auf dem Markt.

Warum ist die Zeitersparnis so wichtig?

Insgesamt 22 Millionen Zuschauer besuchten während der Saison 2018/19 die Spiele der deutschen Fußball-Profiligen. Allein diese Zahl verdeutlicht das enorme ökonomische Potenzial von Gastronomie und Merchandising in Sportstätten. Zeit ist Geld. Diese Redewendung zählt insbesondere für die Wirtschaftlichkeit von Ständen im Stadion. Wenn die Schlange zu lang ist, stellen sich die Fans nicht an. Geschwindigkeit wird also zum Faktor, ob der Stadionbesucher sein Geld ausgeben wird oder nicht.

Thema: Einfacher Kassiervorgang – einheitliche Zahlungsvorgänge

Mit dem Slogan: Bestellen, Karte vorhalten, fertig beschreiben Sie den einfachen Bezahlvorgang. Was ist mit Menschen die noch keinen NFC-Chip im Smartphone oder der girocard haben?

Immer mehr Bezahl-Lösungen und die verschiedensten Buchungssysteme müssen im besten Fall wie bei secupay von nur einem Gerät am Verkaufsstand aus möglich sein. Mit dem All-in-One-Terminal kann das Verkaufspersonal dank des immer wiederkehrenden Ablaufs “Bestellen, Karte vorhalten, fertig” beim Abkassieren zusätzlich Zeit einsparen. Die Karte ins EC-Terminal zu stecken, bleibt aber möglich. Das bietet derzeit nur secupay. Wir sind stolz, dass wir auch diesen Stadionbesuchern die bestmögliche Lösung innerhalb unseres Systems anbieten können.

Thema: Schnelle Abrechnung nach Spielende

Welche Vorteile bringt das gegenüber früheren Lösungen der Zahlungsabwicklung?

Mit der Software von secupay können die unterschiedlichsten Quellen von kontaktlosen Zahlsystemen erkannt werden. Transaktionen werden in Sekundenschnelle die Wege geleitet. Damit können gegenüber dem Handling von Bargeld am Stand Zeit und Geld sowie Ressourcen bei der Kassenabrechnung und dem Transport sparen. Das All-in-One-Terminal und die dahinter stehende Verwaltung SecuOffice wird so zum Garanten für eine schnelle und einfache Abrechnung. Neben den bereits aufgezählten vorteilen kommt noch hinzu, dass mit unserer Lösungen Kassendifferenzen der Vergangenheit angehören.

Thema: Platzersparnis

Inwiefern ist es wichtig, dass nur ein Terminal auf dem Verkaufstresen steht?

Auch in einer der größten Sportstätten Deutschlands, dem Dortmunder Signal Iduna Park, wird effizient und platzsparend gedacht. Nichts ist schlimmer als Verkaufsfläche, die nicht genutzt wird. Das Wunschszenario der BVB Event und Catering GmbH war deshalb die Nutzung eines einzigen EC-Terminal am Kiosk unter der voraussetzung, dass damit multiple Zahlarten agebwickelt werden können. Das Terminal wird mit der Halterung von Ergonomic Solutions platzsparend am Verkaufstresen befestigt. Das ist es nicht nur hygienisch, es ist auch ideal zur Übersicht über die angebotenen Zahlarten geeignet.

Thema: Funktionalität bei Zahlungsabwicklung

Was kan alles über das All in One Terminal verrechnet werden?

Unsere All-in-One-Terminal-Lösung umfasst sowohl das BVB vereinsinterne Closed-Loop-System “Stadiondeckel” als auch alltagsbewährte Zahlungsmittel, wie girocard, Kreditkarte oder Smartphone. Mit geringem Aufwand kann es überall zum Einsatz kommen.

Heißt das, es dient der zur Vereinfachung der Zahlungsabwicklung?

Die nahtlose Integration des Zahlvorgangs in die Kassenabläufe spart nicht nur Zeit, auch die Schulung des Personals wird vereinfacht und die Fehleranfälligkeit wird geringer.

Quellen: https://www.it-finanzmagazin.de/stadion-payment-wie-der-bvb-einfach-gegenhalten-99265/

Wissenswertes im Überblick

Die Darstellung der Website kann nicht in vollem Umfang abgebildet werden.

Um diese Seite vollumfänglich nutzen zu können, wechseln Sie Ihren Browser bitte zu Firefox, Edge oder Chrome.